Allgemeines

Wie kann ich mein Handicap verbessern?

Das Handicap (bzw. die Vorgabe) lässt sich grundsätzlich nur in Turnieren verbessern (Ausnahme: Sogenannte EDS-Runden bei einer Vorgabe bis -18.1). Verbesserungen sind möglich, wenn man seine ursprüngliche Vorgabe unterspielt.
Je nach Vorgabeklasse wirkt sich eine Unterspielung unterschiedlich auf die Vorgabe aus:
Vorgabeklasse 1 (bis -4.4): Verbesserung 0.1
Vorgabeklasse 2 (-4,5 bis -11,4): Verbesserung 0.2
Vorgabeklasse 3 (-11,5 bis -18,4): Verbesserung 0.3
Vorgabeklasse 4 (-18,5 bis -26,4): Verbesserung 0.4
Vorgabeklasse 5 (-26,5 bis -36,0): Verbesserung 0.5
Clubvorgaben (-36 bis -54): Verbesserung 1.0

Beispiel: Ein Spieler mit Vorgabe -23 spielt ein Ergebnis von -18. Er hat seine Vorgabe also um 5 Schläge unterspielt. In Vorgabeklasse 4 wird gerechnet: 5 x 0.4 = 2.0
Die neue Vorgabe ist danach: -23.0 + 2.0 = -21.0

Ausnahme EDS-Runde:
Bis zur Vorgabeklasse 4 ist es auch möglich, das Handicap über eine EDS-Runde (Extra Day Score) zu verbessern. Bei einer solchen (Privat-)runde auf dem Heimatplatz muß man sich vorher beim Sekretariat anmelden und kann dann eine vorgabewirksame Runde mit einem Zähler, der eine Vorgabe von -36 (oder besser) hat, spielen.
Bei den Clubvorgaben und Vorgabeklasse 5 sind beliebig viele EDS-Runden pro Jahr möglich. In Vorgabeklasse 4 sind diese auf die Anzahl der Wettspielergebnisse im Jahr beschränkt.
Sind Sie mit der Beantwortung der Frage zufrieden? Wenn nicht oder auch wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Frage haben schicken Sie uns doch bitte Ihr Feedback.